Sieben-Flüsse-Wanderweg (Gesamt)

Tipp
Etappentour Fernwanderweg
Tourendaten
medium
208,3 km
56:33 h
3.035 m
3.033 m
547 m
225 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Bamberg Geyerswörth (Tourist Information)

Zielpunkt

Bamberg Michaelsberg

200 Kilometer, 7 Flüsse, 3 Naturparks, 1malig

Der gut 200 km lange Sieben-Flüsse-Wanderweg verbindet die Talräume von Main und Regnitz mit den umliegenden Landschaften der Fränkischen Schweiz, der Haßberge und des Steigerwaldes. Die Wegstrecke quert dabei insgesamt sieben Flüsse: Aurach, Rauhe und Reiche Ebrach, Regnitz, Main, Itz und Baunach. Im Zentrum liegt die UNESCO-Welterbestadt Bamberg.

Etappenplanung

Sie können die gesamte Route des Sieben-Flüsse-Wanderwegs in insgesamt 13 Etappen mit jeweils ungefähr 20 km Tagesleistung erwandern. Oder Sie nehmen sich von Bamberg aus einzelne Schleifen vor.

Südschleife (Steigerwald und Fränkische Schweiz):

entlang des Regnitztales bis Hallerndorf und durch die Fränkische Schweiz über den Hauptsmoorwald zurück nach Bamberg (ca. 80 km / 5-6 Tage)

Die Route beginnt in Bamberg und führt am westlichen Talrand der Regnitz durch den Bamberger Hain und den Bruderwald. Nachdem Aurach und Rauhe Ebrach überquert sind, geht es durch Pettstadt über den Mainberg in das Tal der Reichen Ebrach bei Hirschaid. Durch den Köttmannsdorfer Wald führt Sie der Weg auf den Kreuzberg bei Hallerndorf, das im Aischgrund liegt. Sie überqueren die Regnitz bei Altendorf und folgen dem Main-Donau-Kanal nach Süden zur historischen Schleuse 94 bei Eggolsheim. Von hier wandern Sie auf die Anhöhen der Fränkischen Alb und genießen die Ausblicke vom Senftenberg bei Buttenheim und der Friesener Warte. Als nächstes wartet die Fränkische Toskana mit dem Hauptsmoorwald bei Strullendorf, den Litzendorfer Skulpturenwegen und dem Schloss Seehof bei Memmelsdorf auf Sie.

Nordschleife (Obermain·Jura und Haßberge):

durchs Obermaintal bis Bad Staffelstein und über Baunach zurück nach Bamberg (70 km / 4-5 Tage)

Dann wandern Sie am östlichen Talrand des Obermaintals von Hallstadt über Kemmern, durch den Zückshuter Forst zwischen Breitengüßbach und Gundelsheim nach Zapfendorf. Es folgt eine Panoramastrecke durch das Obermain-Jura-Gebiet über den Ansberg bei Ebensfeld und den Staffelberg nach Bad Staffelstein. Dort wechseln Sie auf die andere Talseite des Main. Gehen Sie weiter über den Abtenberg in den Itzgrund und über den zwischen Reckendorf, Rattelsdorf und Baunach liegenden Kraiberg ins Baunachtal. Weiter führt Sie der Weg zwischen dem Main und den Ausläufern der Haßberge nach Süden bis zum Kreuzberg bei Dörfleins.

Westschleife (Haßberge und Steigerwald):

von Hallstadt durch die Haßberge bis Ebelsbach und von Eltmann durch den Steigerwald zurück nach Bamberg (ca. 50 km / 3-4 Tage)

Hier wenden Sie sich von Dörfleins mit dem Maintal nach Westen und erreichen über Oberhaid durch die Wälder der Haßberge zuerst Stettfeld und dann Ebelsbach. Nach der Überquerung der Mainbrücke gehen Sie in Eltmann hoch zur Wallburg und dann noch einmal hinunter zum Vogelbeobachtungsturm am Main. Das letzte Stück des Weges führt Sie am Rande des Steigerwaldes durch die Täler bei Viereth-Trunstadt und über den Vogelberg bei Bischberg in den Michaelsberger Wald. Zum Abschluss durchwandern Sie in Bamberg den Dreiklang des Welterbes mit Bergstadt, Inselstadt und Gärtnerstadt.

Da der Sieben-Flüsse-Wanderweg durchgehend in beide Richtungen markiert ist, können Sie die einzelnen Etappen selbstverständlich auch in die Gegenrichtung wandern und individuelle Start- und Endpunkte für sich auswählen.


Kulinarisch interessant
Familienfreundlich
Natur Highlight
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Mehrtagestour
Unterkunftsmöglichkeit
Rundweg
Beschilderung
Gute Anbindung an ÖPNV
Wegbeschreibung
Nutzen Sie bitte die den blauen "Drucken" Balken bei der Beschreibung der einzelnen Etappen, um sich eine Wegebeschreibung als PDF-Datei zu erstellen.
Seit Herbst 2020 gibt es einen gedruckten Wanderführer mit detaillierten Beschreibungen aller Etappen.
Tipp des Autors
Nehmen Sie Quartier in einer Ortschaft mit Bahnanschluss. So können Sie die meisten Etappen des Sieben-Flüsse-Wanderwegs ohne Unterkunftswechsel erwandern. Die Touristinformationen beraten Sie gerne, welche Unterkünfte gut für Sie geeignet sind.

Anfahrt
Bamberg liegt an der ICE-Strecke München-Nürnberg-Leipzig-Berlin und hat eine direkte RE-Anbindung über Würzburg nach Frankfurt a. Main.

Parken
Parkmöglichkeiten am Bahnhof Bamberg

Öffentliche Verkehrsmittel
Der Sieben-Flüsse-Wanderweg liegt komplett im Gebiet des VGN (Verkehrsverbund Nürnberg) www.vgn.de

Literatur

Wanderführer Sieben-Flüsse-Wanderweg ISBN 978-3-947603-04-6: EUR 14.90 (DE); 1. Auflage 2020. Texte und inhaltliche Betreuung: Anne Schmitt / Flussparadies Franken e. V., Grafik und Kartografie: Arnd Rüttger / Kobold Layout (Bamberg),Verlag: sehdition. Verlag für Sehenswertes (Bamberg)

Wegekennzeichen
Blaue Sieben mit zwei Wellen auf weißem Grund
Weitere Infos / Links
Falls Sie wissen wollen, wie der Sieben-Flüsse-Wanderweg entstanden ist https://www.sieben-fluesse-wanderweg.de/das-projekt.html

Quelle:

destination.one

Organisation:

Flussparadies Franken e. V.

Zuletzt geändert am 22.07.2021

ID: t_100017022



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.