Burgensteig-Runde Velburg (3)

Wandern
Tourendaten
2,4 km
46 m
89 m
42 m
572 m
508 m
Startpunkt

Velburg

Zielpunkt

Velburg

Die Burgensteig-Runde startet in der Stadtmitte, Wonnebold-Schilder (blau) führen hoch zur Ruine.  



Die Burgruine Velburg (auch Velberg genannt) ist die Ruine einer mittelalterlichen bis frühneuzeitlichen Höhenburg, die sich unmittelbar östlich der Stadt Velburg befindet. Die ehemalige Grafenburg, die erst 1117 aus dem Dunkel der Geschichte auftaucht, wurde im Dreißigjährigen Krieg beschädigt und danach wohl aufgegeben. Sie dient heute dank des 12 Meter hohen und zugänglich gemachten Bergfriedes als Aussichtspunkt. 
Wanderung: Von der Stadtmitte aus lässt sich die Ruine Velburg in einem kurzen Rundweg erwandern. Der Bergfried der ehemaligen Velburg belohnt mit herrlicher Aussicht. Wer möchte kann die zwei Ruinen der Stadt Velburg erwandern, die Neumarkter Burgensteige verbinden die Ruine Velburg mit der Ruine Helfenberg bei Lengenfeld (ca. 4,5  km). Egal ob Sie von Lengenfeld oder von Velburg aus starten, in beiden Orten können Sie bestens Einkehren und Übernachten. Weitwanderer folgen dem Neumarkter Burgensteig (oder der Main-Donau-Linie) von der Stadt Velburg aus über Altenveldorf bis Hollerstetten (Einkehr), wo der Wanderer dann schon die Schwarze Laber erreicht hat. Tageswanderer können zurück nach Velburg wandern (ca. 12 km), Etappenwanderer folgen weiter der Beschilderung Burgensteige entlang der Schwarzen Laber.







Rundweg

Quelle:

destination.one

Organisation:

Landratsamt Neumarkt

Zuletzt geändert am 09.11.2020

ID: t_100024205



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.