Burgensteig-Runde Helfenburg (2)

Wandern
Tourendaten
3,1 km
57 m
116 m
51 m
572 m
470 m
Die Burgensteig-Runde ist mit dem Wonnebold beschildert und führt zu den Ruinen des ehem. Schlosses.

Die Burgruine Helfenberg (auch als Helfenburg bezeichnet) befindet sich im Stadtgebiet Velburg bei Lengenfeld. Von dem einst stolzen Schloss stehen nur noch die Reste der gigantischen Umfassungsmauern auf dem Helfenberg (613 Meter). An der Verbindungsstraße zwischen Lengenfeld und Velburg befindet sich ein Parkplatz mit Plankarte. Von dort aus kann die öffentlich zugängliche Ruine in etwa 15 bis 20 Minuten erreicht werden. Die Anfänge der Burg sind wohl im 11. Jahrhundert zu suchen. Im Dreißigjährigen Krieg ging die Burg wie der gesamte pfälzische Besitz in der Oberpfalz 1628 an den bayerischen Herzog Maximilian, der die Burg 1632 seinem Feldherrn Johann Serclaes Graf von Tilly schenkte.  1699–1707 baute dann Graf Ferdinand Lorenz Xaver das Schloss Helfenberg, kein geringerer als Hofbaumeister Giovanni Antonio Viscardi war für den herrlichen Bau und der berühmte Maler Hans Georg Asam für die Ausschmückung zuständig. Nach dem Erlöschen der Familie Tilly fiel das Schloss an den bayerischen Kurfürsten, 1796 plünderten französische Revolutionstruppen das verlassene Schloss. 1807 wurde es für 200 Gulden auf Abbruch verkauft; nur Wochen später soll das stolze Schloss in einem erbärmlichen Zustand gewesen sein. Die Steine wurden schnell abgetragen und für umliegende Bauten verwendet. Einige wenige Schloss-Möbel sind erhalten geblieben und im Gasthof Winkler in Lengenfeld zu besichtigen. Das Altarbild der ehemaligen Schlosskirche von Georg Asam zeigt das einst so stolze Schloss und befindet sich heute in der St. Martins-Kirche Lengenfeld.
Die Legende erzählt, dass Riesen beide Burgen bauten und als die Velburg früher fertig war, halfen sie den anderen beim Burgbau. Daher der Name „Helfenburg“. Die Riesen sollen sich dabei Kelle und Hammer vom einen zum anderen Berg zugeworfen haben.

Burgensteig-Runde: Die Ruinenreste des einst herrlichen Schlosses Helfenberg (auch Helfenburg) können Sie über eine Rundtour um den Schlossberg erwandern. Vom Wanderparkplatz an der BAB3 oder vom Parkplatz des Brauereigutshofes Winkler Lengenfeld aus können Sie ganz bequem starten. Für Weitwanderer besteht die Möglichkeit über den Neumarkter Burgensteig bzw. Main-Donau-Linie zur Ruine Velburg der gleichnamigen Stadt Velburg zu wandern. (von Helfenburg bis Velburg und zurück ca. 14 km).
Fordern Sie die kostenlose Wanderkarte der Neumarkter Burgensteige an.




Quelle:

destination.one

Organisation:

Landratsamt Neumarkt

Zuletzt geändert am 09.11.2020

ID: t_100024203



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.