„In die Welt gehen“ – Persönlichkeiten des Schillerhauses an den Brennpunkten der Weltgeschichte

Tipp
Vorträge, Lesungen & Multimedia

Schillers spätere Frau Charlotte von Lengefeld liebte das Reisen ebenso sehr wie ihre Schwester Caroline und verfasste wie diese Reisebeschreibungen. Carolines erster Mann, Friedrich von Beulwitz, besuchte im Auftrag des Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt mehrmals Paris und sprach bei Kaiser Napoleon vor; Carolines zweiter Ehemann, Wilhelm von Wolzogen befand sich gar im Sommer 1789 in Paris und hielt seine Sicht der revolutionären Ereignisse in seinem Tagebuch fest. Später handelte er am turbulenten russischen Zarenhof die Hochzeit der Zarentochter Maria Pawlowna mit dem Weimarer Erbprinzen aus. Bei einem Gang durchs Museum wird ein Kaleidoskop aus Tagebüchern, Reisebeschreibungen, Berichten und Dokumenten die internationalen Kontakte der Rudolstädter Familie Schillers in den verschiedensten Facetten zeigen. 

Termine
Preisinformationen

Eintritt: frei

Quelle:

Städtetourismus in Thüringen" e.V.

eT4®

Organisation:

Städtetourismus in Thüringen" e.V.

Zuletzt geändert am 14.06.2019

ID: e_100203990