Der Name der Rose - Theateraufführung in der Walkenrieder Kirchenruine - ABGESAGT

Musik und Vorführungen
Abgesagt

Neue Dramatisierung nach dem Roman von Umberto Eco von Claus Frankl

Der englische Franziskanermönch William von Baskerville reist mit seinem Novizen in eine abgelegene Benediktinerabtei, tief im italienischen Gebirge. Dort ereigneten sich unlängst mysteriöse Todesfälle. William, für seinen Scharfsinn bekannt, soll den Kriminalfall aufklären und für Ruhe im Kloster sorgen. Während er sich an die Arbeit macht, sterben immer mehr Mönche unter rätselhaften Umständen. Die Spur führt in ein fast unzugängliches Labyrinth: die verborgene Klosterbibliothek. Doch was haben die geheim gehaltenen Bücher mit der Mordserie zu tun? Umberto Ecos 1980 veröffentlichter Roman „Der Name der Rose“ ist ein Welterfolg. Die Mischung aus Mystik, Mythen und Mittelalter fesselt uns bis heute. (Quelle: harztheater.de)

Erleben Sie inmitten der beeindruckenden „Naturkulisse“ der gotischen Kirchenruine eine furiose Theateraufführung des Nordharzer Städtebundtheaters. Kein literarisches Stück passt besser zu diesem Ort als Umberto Ecos weltweitbekannter Roman mit seiner ebenfalls in einem mittelalterlichen Kloster angesiedelten Handlung, die philosophische und theologische Fragen mit einem spannenden Kriminalfall verbindet.

Aufführungsdauer: ca. 2 Stunden 40 Minuten, eine Pause
Online-Tickets demnächst erhältlich unter http://harztheater.de/namederrose

Termine
Abgesagt

Quelle:

Harzer Tourismusverband e.V.

destination.one

Organisation:

Harzer Tourismusverband e.V.

Zuletzt geändert am 22.05.2020

ID: e_100259420