Hanomag-Dampflok aus 1899 Eintritt frei

Tipp
Museen/Sammlungen Denkmäler Sehenswertes TOP 10 Sehenswürdigkeiten
Eine der ältesten auf der Welt noch erhaltenen Hanomag-Loks in Oberviechtach

Am ehemaligen Bahnhof in Oberviechtach, direkt am Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsradweg, steht ein – nicht nur für Eisenbahnfreunde – historisches Technik-Schmankerl. Eine der ältesten auf der Welt noch erhaltenen Hanomag-Loks hat in einem „gläsernen Lokschuppen“ ihren verdienten Ruheplatz gefunden.
Unter der Nummer 3427 wurde der B-Kuppler, d.h. zwei Achsen, 1899 in den Hanomag-Werken gebaut. Sie entspricht in ihrer Bauart den ersten Bockerln, die auf der Bahnstrecke Nabburg-Oberviechtach-Schönsee seit 1904 ihren Dienst taten. Die 3427 fuhr bis 1965 auf Neben- und Zubringerstrecken im Raum Hannover. Danach verkam sie auf Spielplätzen, bis sie 1985 ein Sammler zu sich nahm, dort mehr schlecht als recht renoviert wurde und weiter im Freien vor sich hin rostete. 2010 kaufte der Oberviechtacher Kaufmann, Siegfried Roßmann die Lok und versetzte sie in einen würdigen musealen Zustand. Gleichzeitig wurde der mit vielen historischen Elementen spielende Lokschuppen erbaut. Schautafeln erklären die Geschichte der Lok und der früheren Bahnstrecke.

  • Eine kostenlose Besichtigung ist ganztägig möglich

Quelle:

Tourist-Info Oberviechtach

destination.one

Organisation:

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald, Landkreis Schwandorf

Zuletzt geändert am 14.05.2024

ID: p_100171115



Solltest Du mit der Veröffentlichung Deiner Daten nicht einverstanden sein, kannst Du hier eine Löschung beantragen.