Wälle und Wege - Siedlungsgeschichtliche Wanderung

Führungen/Besichtigungen

Das Bergmassiv zwischen Schwarzach und Ascha hat aus historischer Sicht nicht nur den Burgstall Warberg zu bieten. Beispielsweise führten verschiedene alte Wege über die Kuppen zwischen Kröblitz und Prackendorf. Auch die Tannsteiner hatten ihre erste Burg in diesem Gebiet.
Aus diesem Grund lädt Natur- und Landschaftsführerin Lorna Simone Baier am Samstag, 27. April, zu einer weiteren Ausgabe ihrer beliebten Führungsreihe "Wälle und Wege" nach Dautersdorf ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Parkplatz der Wallfahrtskapelle Schönbuchen. Da die knapp sieben Kilometer lange Strecke hauptsächlich über Waldwege führt, ist festes Schuhwerk empfehlenswert. Außerdem sollte auf wetterangepasste Kleidung und ausreichend Getränke geachtet werden. Aufgrund einer Mindest- und Höchstteilnehmerzahl wird um Anmeldung bei Frau Baier unter 0151-19159906 oder wandern@bergpoetin.eu gebeten. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei acht Euro, für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren bei fünf Euro. Die Wanderung findet bei jedem Wetter außer Orkan statt, die Rückkehr ist je nach Anzahl der Fragen zum Thema zwischen 17 und 18 Uhr anvisiert.
Lorna Simone Baier ist Mitglied das Arbeitskreises Andiamo - Altstraßenforschung im Historischen Verein für die Oberpfalz und Regensburg und hat ihre Magisterarbeit über Wüstungen geschrieben. Sie bietet Wälle und Wege im gesamten Oberpfälzer Wald sowie im Naturpark Hirschwald an.

Termine
Preisinformationen

Erwachsene 8 €, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 5 €

Quelle:

eT4®

Organisation:

hubermedia GmbH

Zuletzt geändert am 16.04.2019

ID: e_100208848