Hans-Watzlik-Hain

Naturerlebnispfad
Der urwaldartige Hans-Watzlik-Hain kann auf dem Weg zum Schwellhäusl durchquert werden.


Der nach einem böhmischen Dichter benannte Hans-Watzlik-Hain beherbergt uralte Baumriesen, darunter den mächtigsten Baum des Nationalparks Bayerischer Wald, die Große Waldhaustanne, mit über 6,50 Metern Umfang und über 50 Metern Höhe. Auf der Wanderlinie "Grünes Dreieck" gibt es eine kleine Abzweigung, die mitten durch die Wildnis samt stehenden und liegenden Baumgiganten führt. Das urwaldartige Waldstück wurde bereits 1950 unter Schutz gestellt.




Öffnungszeiten

Das Gelände ist ganzjährig zugänglich.

für jedes Wetter
für Schulklassen
Haustiere erlaubt
Senioren geeignet
für Kinder (3-6 Jahre)
für Kinder (6-10 Jahre)
für Kinder (ab 10 Jahre)
Preisinformationen

Der Besuch ist kostenfrei möglich.

Anreise

ÖPNV im Sommer: Igelbus-Haltestelle Brechhäuslau (Zwieslerwaldhaus)

ÖPNV im Winter: Igelbus-Haltestelle Altes Zollhaus (Zwieslerwaldhaus)

Navi: Parkplatz Brechhäuslau, Zwieslerwaldhaus 51, 94227 Lindberg

Zu Fuß zum Hans-Watzlik-Hain: Markierung 'Luchsfährte', Dauer bis zum Einstieg 15 Minuten

Quelle:

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

destination.one

Organisation:

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Zuletzt geändert am 12.05.2020

ID: p_100033482