Was ist los im Arracher Moor ... eine Wanderung durch das Arracher Moor für die ganze Familie mit Moorquiz

Führung/Besichtigung Kinder/Jugendliche Wanderung
Was ist los im Arracher Moor? ...


Als besondere Attraktion können wir Moorführungen entlang des neuen Moorpfades im "Arracher Moor" anbieten. Von unseren "Moorführern" erfährt man bei der interessanten Exkursion viel Wissenswertes über 1000 jährige Pflänzchen und emsigen Burgen-Baumeistern (typischen Moorbewohnern) und vielem mehr.

Termine:
wöchtentlich donnerstags von Mai bis Oktober 

Unser Tipp für Kids: Die Moorführer teilen bei Beginn der Führung ein Moorquiz an die Kinder aus, nun heißt es nur noch gut aufpassen! In der TI-Arrach wartet für jeden Teilnehmer ein schöner Preis!

 Was ist eigentlich ein Moor?
Moore bestehen aus Torf. Bei Wasserüberschuss im Boden siedeln sich Torfmoose an. Diese wachsen stetig nach oben während die unteren Teile absterben und als “Torf” konserviert werden. Im Arracher Moor wurden Torfmächtigkeiten von über 5,6 m festgestellt. Da das Torfwachstum im Schnitt nur 1 mm pro Jahr beträgt, ist das Moor dort also mindestens 5600 Jahre alt.

Warum ist das Arracher Moor geschützt?
Moore sind empfindlich! Durch Entwässerung oder Zufuhr von Nährstoffen wandeln sich Moore schnell in andere weniger bedeutsame Lebensraumtypen um. Im Arracher Moor leben Tiere und Pflanzen die es nur hier gibt. Deshalb wurde das Moor als Naturschutzgebiet und als Europäisches Naturerbe (Natura 2000 - FFH-Gebiet) streng geschützt. Durch den Schutz muss der Mensch bestimmte das Moor schädigende Eingriffe unterlassen.

Ist das Arracher Moor einzigartig?
Ja. Weltweit gibt es so ein Moor nur hier. Moore sind wie Individuen. Aufgrund der Lage, des Klimas, der Geologie und der Nutzungsgeschichte ist die Zusammensetzung der Tier- und Pflanzenarten im Arracher Moor einzigartig. Es handelt sich um eines der letzten noch “lebenden” weil wachsenden Moore Nordbayerns.

Ein starker Moortyp!
Eigentlich dürfte es das Arracher Moor gar nicht geben, da sich Moore erst ab einer Niederschlagsmenge von 1200 mm/Jahr bilden können. Die Tallage lässt aber nur etwa 900 mm zu. Das Arracher Moor verdankt seine Entstehung einer Mischung aus Tallagenmoor (durch Überschwemmungen des Weißen Regens) und Hangquellmoor.

Treffpunkt: Parkplatz Seepark Arrach beim Treffpunktschild (b.Brücke)
Dauer: ca. 1 1/2 Std.
Eine Anmeldung ist bis 1 Tag vorher erforderlich bei TI Arrach 09943/1035, Lam 09943/777 oder TI Lohberg 09943/941313!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und Gefahr, keine Haftung für die Veranstalter!

Termine
Ausstattung und Merkmale
Touristische Veranstaltung
Deutsch
Englisch
Preisinformationen

Kosten: Teilnahme kostenlos für Gäste mit Gästekarte und Einheimische aus Arrach,Lam und Lohberg
(Auswärtige Feriengäste/Einheimische zahlen 10,-- €) - Kinder frei!

Anreise

Treffpunkt: am Parkplatz Seepark beim Treffpunktschild.
Der Parkplatz Seepark befindet sich gegenüber der Aral-Tankstelle an der Staatstraße Richtung Lam.

Parkmöglichkeiten

Parkplätze: 40

Garagen-Parkplätze: 0

Behinderten-Parkplätze: 0

Busparkplätze: 3

Quelle:

destination.one

Organisation:

Landratsamt Cham

Zuletzt geändert am 08.09.2020

ID: e_100008056