Erstes Deutsches Türmermuseum

Museen/Sammlungen
Kindergeburtstag im Museum (Türmerschnitzeljagt)

Im Juni 2000 wurde in Vilseck das bundesweit erste Spezialmuseum zum Türmerwesen eröffnet. Im Vogelturm, dem Wahrzeichen Vilsecks, wird auf vier Stockwerken und ca. 120 qm dieser Handwerksberuf präsentiert. Ein besonderer Schwerpunkt der Präsentation ist die Oberpfalz. In dieser Region gab es besonders viele Türmer, wohl aufgrund der Entwicklunggeschichte des heutigen Regierungsbezirks. Fast jeder Ort, jede Herrschaft und Grafschaft, jedes Herzogtum wollte sich durch einen Wächter vor Gefahren gewarnt und zudem angemessen musikalisch repräsentiert wissen. Die Hauptaufgaben der Türmer waren: Wache und Musik. In vielen Orten sind Türmer nachweisbar, obwohl kein geeigneter Turm existierte. Dort waren sie als reine Stadtmusiker tätig. Das Erste Deutsche Türmermuseum präsentiert die letzten erhaltenen Objekte der Oberpfälzer Türmerkultur, so z.B. eine rote Türmerfahne, die am Tage im Brandfall aus dem Fenster gehängt wurde, um die Richtung des Brandes zu weisen.

Quelle:

Landratsamt Amberg-Sulzbach

eT4®

Organisation:

Landkreis Amberg-Sulzbach

Zuletzt geändert am 14.10.2016

ID: p_994