Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg | Literaturhaus Oberpfalz

Museen/Sammlungen
Als zentraler literarischer Veranstaltungsort für die Oberpfalz und die Metropolregion Nürnberg bringt das Literaturarchiv seit über 30 Jahren Autoren und Leser zusammen und trägt so zur Schaffung einer literarischen Öffentlichkeit bei. Seit März 2010 führt das Haus offiziell den Namenszusatz „Literaturhaus Oberpfalz“. Über das ganze Jahr finden Autorenlesungen und –gespräche zu aktuellen Büchern und literarischen Themen statt. Große Aufmerksamkeit erfahren die Literaturszenen in den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas, deren Autoren regelmäßig zu Gast sind.

'Amtsschimmel raus, Pegasus rein!' - unter diesem Motto hat das 1977 gegründete Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg seinen Einzug in das ehemalige Amtsgericht in der Rosenberger Straße gehalten, in einen mächtigen Neurenaissancebau aus dem Jahre 1905. Der Autor und Literaturwissenschaftler Walter Höllerer, gebürtiger Sulzbach-Rosenberger, gestorben 2003, schuf mit zwei Schenkungen die Grundlagen für diese Archiv: Die Korrespondenz der Zeitschrift 'Akzente', 1954 von Höllerer zusammen mit Hans Bender gegründet, bildet das Kernstück der Sammlung. Nach seinem Tod im Mai 2003 übergab die Witwe Höllerers den Nachlass als dritte Schenkung an das Líteraturarchiv.

Das Archiv und die ständige Ausstellung eröffnen einen Blick auf die deutschsprachige Nachkriegs- und Gegenwartsliteratur. Zu nennen sind beispielsweise 'Die Blechtrommel' von Günter Grass, deren Erstfassung als Typoskript im Archiv vorliegt, außerdem Briefe von Ingeborg Bachmann, Heinrich Böll, Günter Eich, Thomas Mann, Peter Weiss und anderen. Als ein lebendiges Literaturhaus präsentiert sich das Literaturarchiv mit seiner breiten Palette von Veranstaltungen: Lesungen, Tagungen, Ausstellungen, Konzertlesungen, Filmvorführungen und Werkstattgespräche gehören zum Angebot.

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag: 9.00 -17.00 Uhr (außer an Feiertagen)
Sonntag: 14.00 -17.00 Uhr (nur während laufender Sonderausstellungen, nicht von 27.3. bis 24.4.2016)

Geschäftszeiten Sekretariat:
Dienstag – Freitag: 9.00 – 13.00 Uhr und 13.30 – 17.00 Uhr

Ruhetage

Montag

Preisinformationen

Ausstellungen: 3 € (ermäßigt: 2 €)
Gruppenführung (bis 30 Personen): 30 €

Veranstaltungen (wenn in der Programmankündigung nicht anders angeben): 7 €, ermäßigt 5 €, ermäßigt für Schüler 1 €

Quelle:

Landratsamt Amberg-Sulzbach

eT4®

Organisation:

Landkreis Amberg-Sulzbach

Zuletzt geändert am 14.10.2016

ID: p_992