Regental-Radweg

Radfahren
Tourendaten
medium
166,1 km
11:00 h
4.748 m
744 m
329 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Regensburg

Zielpunkt

Bayerisch Eisenstein

Regensburg - Regenstauf - Marienthal - Nittenau - Reichenbach - Walderbach - Roding - Cham - Miltach - Blaibach - Viechtach - Patersdorf - Regen - Zwiesel - Bayerisch Eisenstein

Der Regental-Radweg führt von der Unesco-Welterbestadt Regensburg auf flussnahen Radwegen nach Nittenau und weiter entlang idyllischer Flussauen durch den Naturpark Oberer Bayerischer Wald. Vorbei an den zauberhaften Städten Roding und Cham bis nach Blaibach. Kurz vor dem Blaibacher See zweigt der Weg rechts ab und durch eine faszinierende Waldlandschaft führt er den Radler nach Viechtach, Regen und Zwiesel bis zum Grenzübergang Bayerisch Eisenstein. Der Regental-Radweg gilt zu Recht als Radwander – Aorta des Bayerischen Waldes, da er einerseits das Mittelgebirge in West - Ostrichtung durchquert, andererseits den grenzüberschreitenden Anschluss zwischen Bayern und Böhmen sowie deren Nationalparke herstellt. Seine Streckenführung ist typisch für einen Flussradwanderweg mit langen Flachetappen und gelegentlich leichteren Anstiegen. Somit ist der Regental-Radweg auch bestens geeignet für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Nur ein 30 km langes Teilstück zwischen Viechtach und Regen ist in Punkto Schwierigkeitsgrad anspruchsvoller, da die Route dort das flache Regental verlässt und über die Höhen des Bayerischen Waldes führt. Belohnt werden diese Anstrengungen allemal mit tollen Ausblicken. Von Regensburg bis Cham ist der Regental-Radweg ein Teilstück des Fernradweges München-Regensburg-Pilsen–Prag.

Familienfreundlich
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Mehrtagestour
Unterkunftsmöglichkeit
Beschilderung

Quelle:

Landratsamt Cham

destination.one

Organisation:

Landratsamt Cham

Zuletzt geändert am 17.05.2024

ID: t_1544