Selbstbildnisse - Hümmling Gymnasium Sögel

Kultur

Hümmling – Gymnasium Sögel

Selbstbildnisse

MEPPEN Assemblagen, Fotografien, Portraits, Filzstift-und Textmarkerzeichnungen geben den Fluren des Amtsgerichts ein ganz neues Ambiente. Das Amtsgericht präsentiert Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern der Oberstufenklassen des Hümmling-Gymnasiums in Sögel. Unter dem Titel „Selbstbildnisse“ erwarten den Betrachter nicht nur Portraits, die ganz modern am i – Pad entstanden sind, sondern auch „selbst hergestellte“ Bilder, die das „Innere“ der jungen Künstler zeigen. Es handelt sich um Assemblagen, das heißt um Kompositionen aus Alltagsgegenständen in der Art einer Collage. Der Besucher findet als dreidimensionale Objekte (Fundstücke) vor, die auf einer flachen Bildebene installiert worden sind. Schneebesen, Medaillen, Pinsel, Dosen wurden zu einer Assemblage, die das Verweilen auf den Fluren des Amtsgerichts zu einem ganz besonderen – unerwarteten – Erlebnis macht.
Selbstportraits von Schülerinnen des Jahrgangs 10 verdeutlichen wie wichtig präzises Arbeiten auch und gerade in der Kunst ist. Der Jahrgang 12 präsentiert Ausschnitte von Stillleben, die mit Filz- und Buntstiften gefertigt worden sind. Sie beschäftigen sich mit der Frage „Naturalismus oder Abstraktion – Was ist spannender“?
Keine Frage ist, dass die aktuelle Ausstellung im Amtsgericht Meppen an spannenden Eindrücken nichts vermissen lässt. Sie ist noch bis zum 31.08.2022 zu den Öffnungszeiten des Amtsgerichts für jedermann zugänglich.

Termine
Schlechtwetterangebot
Preisinformationen

Eintritt kostenlos

Quelle:

Emsland Tourismus GmbH

destination.one

Zuletzt geändert am 07.07.2022

ID: e_100445382