Ehemalige Mädchenschule

Historische Stätten Sehenswertes
Ehemalige Mädchenschule und Klosterniederlassung.

Erbaut wurde die Mädchenschule im Jahre 1912. Zugleich war sie Klosterniederlassung der Armen Schulschwestern zu Unserer Lieben Frau (Gerhardingerinnen), die für den Unterricht zuständig waren. 

Zu dieser Niederlassung gehörte auch ein Kindergarten (heute steht hier das Pfarrheim) und ein Klostergarten (hier steht heute eine Freilichttribühne). 

Mit Vollendung der Zentralschule 1972 hatte es als Schulgebäude ausgedient.

1992 wurde eine Generalsanierung vorgenommen. 

Einige Jahre hatte hier die evangelische Kirchengemeinde hier eine kleine Kapelle eingerichtet. Diese wurde jedoch wieder aufgegeben.

Inzwischen beherbergt dieses Haus neben einige Mietwohnungen, das BRK, die Stadtkapelle, die Altenstube und den Theaterverein. 

Öffnungszeiten

Keine

Ausstattung und Merkmale
für jedes Wetter
Deutsch
Preisinformationen

Keine

Anreise

Per Auto:
• Ab Hof – B 15 Tirschenreuth - Bärnau
• Ab Autobahnausfahrt Bayreuth – B 22 Erbendorf - Tirschenreuth – Bärnau
• Ab Autobahnkreuz Nürnberg – Amberg – Hirschau- Weiden – Neustadt – Plößberg – Bärnau
• Über die A 93 Regensburg – Neustadt

Per Bahn:
• Nürnberg – Neunkirchen – Weiden/Opf.
• München – Regensburg – Weiden/Opf.
• Berlin – Hof – Wiesau oder Weiden /Opf.

Per Bus:
• ab Weiden/Opf. – Tirschenreuth – Bärnau
• ab Weiden/Opf. – Flossenbürg -Silberhütte

Weitere Infos

Keine

Quelle:

destination.one

Organisation:

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald - Landkreis Tirschenreuth

Zuletzt geändert am 27.01.2021

ID: p_100033346



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.