Kaiser-Ludwig-der-Bayer-Brunnen

Denkmäler

Der „Kaiser-Ludwig-der-Bayer-Brunnen“ wurde im Rahmen der 650-Jahrfeier 1993 vom Oberpfälzer Waldverein Bärnau zum 90-jährigen Bestehen des Vereins gestiftet. u

1343 – keine 50 Jahre nach der ersten Nennung,  wurde das Dorf – ohne Markt zu sein – von Kaiser Ludwig der Bayer zur Stadt erhoben und erhielt die Egerer Stadtrechte. Sie ist somit die Stadt mit den ältesten Stadtrechten und gleichzeitig auch die kleinste Stadt im Stiftland (Einwohnerzahl ca. 1.600). Zur Erinnerung an die Stadterhebung wurde 1993 der Kaiser-Ludwig-Brunnen errichtet.  Er steht am „Uhrmacherhauseck“ an der Ecke Bachgasse/Bischof-Senestrey-Straße.

Öffnungszeiten

Frei zugänglich.

Ausstattung und Merkmale
Kinderwagentauglich
Deutsch
Preisinformationen

Keine

Anreise

Per Auto:
• Ab Hof – B 15 Tirschenreuth Bärnau
• Ab Autobahnausfahrt Bayreuth – B 22 Erbendorf - Tirschenreuth – Bärnau
• Ab Autobahnkreuz Nürnberg – Amberg – Hirschau- Weiden – Neustadt – Plößberg – Bärnau
• Über die A 93 Regensburg – Neustadt

Per Bahn:
● Nürnberg – Neunkirchen – Weiden/Opf.
● München – Regensburg – Weiden/Opf.
● Berlin – Hof – Wiesau oder Weiden /Opf.

Per Bus:
● ab Weiden/Opf. – Tirschenreuth – Bärnau
● ab Weiden/Opf. – Flossenbürg - Silberhütte

Nähe Marktplatz

Quelle:

Landkreis Tirschenreuth

eT4®

Organisation:

Tourismuszentrum Landkreis Tirschenreuth

Zuletzt geändert am 18.02.2019

ID: p_100009237