Klezmer mit einer Prise Balkan und Bayern

Musik Unterhaltung Konzert

Konzert: Klezmer mit einer Prise Balkan und Bayern

Am Sonntag, den 23. September, 19 Uhr präsentiert der Förderverein für Mühlen und Kultur die Gruppe A GLEZELE VAYN in der Mühle Rostrup.
Der Förderverein für Mühlen und Kultur – Zwischenahner Kirchmühle – e.V. lädt am Sonntag, den 23. September um 19 Uhr, zu einem weiteren Konzertereignis in die
„Motormühle Rostrup“.
Die vierköpfige Gruppe „A Glezele Vayn“ gibt wieder einmal ihre klingende Visitenkarte in der Motormühle ab.
Wie der Name schon verrät („A Glezele Vayn“ ist jiddisch und bedeutet „Ein Gläschen Wein“) legen die vier Musiker ihren Schwerpunkt auf Klezmermusik. Die Besetzung mit Klarinette, Akkordeon, Percussion bzw. Gitarre und Kontrabass ist dafür natürlich prädestiniert. Sie passt aber auch prima zur bairischen Volksmusik, die immer wieder mal aufblitzt und zwischendurch auch mal die Hauptrolle übernimmt. Außer Klezmer erklingen nämlich auch bairisch-alpenländische Stücke, teils traditionell, teils selbst komponiert: Wie das zwischen Dur und Moll pendelnde
„Eviva Isoci“ aus dem Trentin (mit Kuhglockenbegleitung) oder der „Struppl“, ein origineller Zwiefacher aus eigener Feder mit einem rasanten Löffelsolo.
Die Musiker sind Ausnahmekönner: Allen voran Achim Rinderle an der Klarinette, Szilvia Csaranko als virtuose Akkordeonistin, absolut zuverlässig am Bass Johannes Keller und herzerfrischend an diversen Schlaginstrumenten, wie Derbouka, Cajon oder Trommel & Becken, Jakobus Thiele.
Zu den jiddischen und alpenländischen „Vaynen“ kredenzt das Quartett noch „bitter- herbe bis schwer-liebliche Vayne des Balkans“: „Manea“ etwa oder die „Moldavian Suite“, die in der Fassung von „A Glezele Vayn“ schon fast zur Swingnummer wird! Eine nette Idee: An der jeweiligen Kopfbedeckung des Klarinettisten lässt sich erkennen, welche Art von Musik gerade gespielt wird.
Witzige Moderationstexte und humorvolle Gedichte, die die Musiker abwechselnd einstreuen, tun ein Übriges, um die Zuhörers vom ersten Ton an mitzureißen. Dazu noch originelle Mitmachspiele, wie der „Zwiefache für Folkquartett und Bauernhof“ oder der Chassidische Nigun, bei dem sich das Publikum ins Schwarze Meer verwandeln muss: einfach köstlich!

Reservierung und Info unter Telefon 04403/ 620 438.


Termine
mit Gästekarte ermäßigt
Preisinformationen

15 Euro
13 Euro ermäßigt

Quelle:

Bad Zwischenahner Touristik GmbH

eT4®

Organisation:

Bad Zwischenahner Touristik GmbH

Zuletzt geändert am 29.08.2018

ID: e_100177013