11. Hamburg-Berlin-Klassik 2018 Eintritt frei

Sonstiges

170 Oldtimer und Youngtimer fahren durch Westerstedes Fußgängerzone

Am 14. September ab 10.30 Uhr werden sie erwartet, die Teilnehmer der 11. Hamburg-Berlin-Klassik 2018. Die diesjährige  Nordseetour führt die Fahrerinnen und Fahrer auch mitten durch die Kreisstadt Westerstede. Hier ist eine Durchfahrtskontrolle und zwischen dem Rathaus und der St.-Petri-Kirche ist eine „Stempelstelle“ eingerichtet.

In diesem Jahr startet der Rallyetross erstmals in Bremen und führt etwa  700 Kilometer Richtung Nordseeküste, durch das Ammerland und Ostfriesland und die Lüneburger Heide bis nach Hamburg. Unter den Klassikern starten einige besonders seltene Schmuckstücke: Darunter: Ein Borgward P 100 aus dem Jahr 1961 mit Heimvorteil in der Startstadt Bremen. Von der Oberklasselimousine mit Luftfederung, gebaut in Bremen-Sebaldsbrück, gibt es weltweit nur noch etwa 50 Stück. AUTO BILD KLASSIK-Chefredakteur Christian Steiger: „Genau diese außergewöhnlichen Autos verleihen der 11. Hamburg-Berlin-Klassik 2018 den besonderen Charme. Genauso wichtig wie seltene Liebhaberstücke ist die Marken- und Modellvielfalt: Insgesamt sind 170 Fahrzeuge von 41 verschiedenen Herstellern dabei.“

Bei den teilnehmenden Privatfahrern, Entscheidern aus der Automobilbranche und Prominenten stehen sowohl Spaß als auch das emotionale Erlebnis im Vordergrund.

„Das wird sicherlich ein Augenschmaus für alle Westersteder und Gäste hier vor Ort“, heißt es aus dem Rathaus. Hier ist die Vorfreude schon groß und für die Rallyeteilnehmer gibt es auch einen besonderen Willkommensgruß von den Wochenmarktbeschickern.

Termine
Eintritt frei
Parkmöglichkeiten

Parkplätze: 100

Behinderten-Parkplätze: 6

Busparkplätze: 3

Quelle:

Stadt Westerstede

eT4®

Organisation:

Stadt Westerstede

Zuletzt geändert am 07.09.2018

ID: e_100179140