Ausstellung: Helena Ackermann - Glas Potpourri. Technische und künstlerische Vielfalt

Ausstellung Brauchtum/Kultur
Ausstellung im Grenzland- und Trenckmuseum in Waldmünchen
Helena Ackermann - Glas Potpourri. Technische und künstlerische Vielfalt

Das Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen widmet dem in der Region beheimateten faszinierenden Werkstoff Glas eigene Ausstellungssequenzen:  in seiner Dauerausstellung und auch in der aktuellen Sonderausstellung, die Arbeiten eines Nachwuchstalentes der Glasverarbeitung zeigt.
Helena Ackermann, 1991 geboren, in Waldmünchen und Haschaberg aufgewachsen, überzeugte nach ihrer Ausbildung zur Glasapparatebauerin an der Glasfachschule Zwiesel 2010 als Erste Bundessiegerin im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks in diesem Fach. Erste Berufserfahrungen im Glasapparatebau folgten, von 2012 bis 2013 schloss sie eine Ausbildung zur Kunstglasbläserin an der Glasfachschule Zwiesel an. Seit 2014 arbeitet sie in den Werkstätten des Fachbereichs Chemie/Pharmazie an der Universität Regensburg. Die Ausstellung präsentiert technische Präzisionsstücke und künstlerische Glasobjekte von spielerisch-leichter, ausdrucksstarker und fantasieanregender Ausformung.
 
Helena Ackermann – Glas Potpourri. Technische und künstlerische Vielfalt
Ausstellung: 22.10.2016 bis 14.01.2018,
Grenzland- und Trenckmuseum, Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen.
Öffnungszeiten: Di, Sa, So und Feiertag 14-17 Uhr
(geschlossen 31.10. -16.12.2016, 24. u. 25.12.2016, 16.01. - 17.03.2017)
tourist@waldmuenchen.de, www.waldmuenchen.de


Preisinformationen

2,- € Eintrittspreis

Anreise

Schlosshof 4, 93449 Waldmünchen

Weitere Merkmale

Schlechtwetterangebot
für jedes Wetter
Zielgruppe Jugendliche
Zielgruppe Erwachsene
Zielgruppe Familien
Zielgruppe Senioren
für Gruppen
für Schulklassen
Termine
Veranstaltungsort
Grenzland- und Trenckmuseum
Schlosshof 4
93449 Waldmünchen
Deutschland
Zurück

Quelle:

eT4®

Organisation:

Landratsamt Cham

Zuletzt geändert am 27.03.2017

ID: 952C0F4510B4A96EF8A61658D5389D51

Impressum